AGBR-Ausschuss Gleichstellung

Das Ziel der Arbeit im Ausschuss „Gleichstellung“ ist die Erreichung der Chancengleichheit in Forschungseinrichtungen auf allen Ebenen (Einstellung, Bezahlung, Entfristung...) und die Verhinderung von Diskriminierung jeglicher Art.

Seit Gründung des Ausschusses ist in Sachen Gleichstellung von Frauen einiges passiert. Unsere Erfahrung hat uns gezeigt, dass Chancengleichheit noch nicht überall erreicht ist. Wir entwickeln Ideen und Maßnahmen, um sie zu verbessern.

Unser Blick auf die betrieblichen Gegebenheiten ist geprägt von der Frage, ob es einen Geschlechteraspekt bzw. einen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt.

Geplant ist,  zu folgenden Themen Handlungsoptionen zu entwickeln:

  • Personalentwicklung und -planung,
  • gleichberechtigte Stellenbesetzung,
  • Vergütungsgerechtigkeit (Stichwort Equal Pay, Zulagenverteilung),
  • Verhinderung von sexueller Belästigung,
  • gezielte Förderung für Frauen und Väter,
  • Unterstützung kontinuierlicher Karrierewege von Frauen.

Wir wollen einen regen Austausch mit den Gleichstellungsbeauftragten pflegen. Zudem wollen wir die einschlägigen Gesetze kritisch betrachten und Ansprüche an die Politik formulieren.

Sprecherin des Ausschusses ist Andrea Vieth-Hillebrand, GFZ Potsdam.

Kontakt

Clearingstelle der AGBR
c/o Betriebsrat des Helmholtz Zentrums München
Postfach 11 29
85758 Neuherberg